schwaebisches-woerterbuch.de ⇓

Der „Monte Scherbelino“ ist