schwaebisches-woerterbuch.de ⇓
Schwäbisch ASchwäbisch BSchwäbisch CSchwäbisch DSchwäbisch ESchwäbisch FSchwäbisch GSchwäbisch HSchwäbisch ISchwäbisch JSchwäbisch KSchwäbisch LSchwäbisch MSchwäbisch NSchwäbisch OSchwäbisch PSchwäbisch QSchwäbisch RSchwäbisch SSchwäbisch TSchwäbisch USchwäbisch VSchwäbisch WSchwäbisch XSchwäbisch Z

Des isch ghobfd wia gschbronga. Details

Freidag, 23.06.2017, Glei dreivierdl sechse A bissle genauer

Gfonda:

Oi
Ei, „oi Oi“ = Ein Ei, „zwoi Oier “= zwei Eier
Vorschlägle macha
oi
schwäbische Mengeneinheit (ein, eins) ("gib m'r mol oi Bier"), auch "a" ("gib m'r mol a Bier"), „oi Oi“ = Ein Ei, „zwoi Oier “= zwei Eier
2 Vorschlägla gucka
Vorschlägle macha
oi gotzigs mol
ein einziges mal
Vorschlägle macha
Oidoddr
Eidotter
Vorschlägle macha
Oidrzoh
Eiterzahn
Vorschlägle macha
Oierhaber
Kaiserschmarrn, „verscherrter“ Pfannkuchen
Vorschlägle macha
oiga
eigen, eigenartig
Vorschlägle macha
Oigabreedler
Eigenbrötler
Vorschlägle macha
oimol
einmal
Vorschlägle macha
Oimr
Eimer („Oimerle“=kleiner Eimer)
Vorschlägle macha
oinawäg
trotzdem
Vorschlägle macha
Oine plotza
Eine Zigarette rauchen
Vorschlägle macha
oiner
einer
Vorschlägle macha
oisdoils
einessteils, einerseits
Vorschlägle macha
Oissa
Furunkel
Vorschlägle macha

Herzlich willkommen!

Schwäbische Begriffe von åbacha bis zwischenai:

Für „zwischenai“ unsere Wortschatzsammlung schwäbischer Sprache und Begriffe.

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben und anschließend den gewünschten Begriff aus oder suchen Sie einen Begriff mit dem Suchformular. Bei der Suche über das Suchfeld genügt auch ein Wortteil (z. B. findet „hagl“ alle Begriffe, die „hagl“ enthalten, also z. B. nåhagla, naahagla, raahagla ...).

Gesucht werden kann mit dem „normalen“ deutschen Alphabet. Schwäbische Sonderlaute å und Å (sogenannt nasal gesprochene „a“ (wie in åfanga / anfangen) werden bei der Suchfunktion in a bzw. A konvertiert.

Aufgrund unterschiedlicher Schreibweisen und regionaler Herkunft wird in der Wortsuche ("Suacha") dies nach Möglichkeit berücksichtigt Zum Beispiel „Breschdlengsgsälz“ und „Bräschdlingsxälz“.

Auf vielfachen Wunsch gibt es auch die Möglichkeit der "Rückwärtssuche" (deutsch-schwäbisch).

Hier finden Sie auch ein Bayerisches Wörterbuch und Bayerische Schimpfwörter.

584680230 - 1

© schwaebisches-woerterbuch.de Wolfgang Happes | Impressum | Datenschutzerklärung | VM-CMS